Sauerstoff-Therapie

Nur bei ausreichender Sauerstoffversorgung kann unser Körper aus Nährstoffen genügend Energie gewinnen. Denn Energie entsteht durch das Verbrennen von Sauerstoff. Der Sauerstoff ist damit eine Art Lebensmotor und die Grundlage für Gesundheit, Lebensfreude, Wohlbefinden und körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Sauerstoffdefizite können Auslöser einer Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen sein. Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche und allgemeine Erschöpfung können ebenso Anzeichen einer Sauerstoffunterversorgung sein wie häufige Infekte, Stoffwechselprobleme, Gefäßleiden oder Durchblutungsstörungen.

Deshalb verfolgt die Naturheilkunde u.a. das Ziel, durch eine Intensivierung und Optimierung der Sauerstoffzufuhr das körpereigene Regulationssystem zu aktivieren und dadurch Selbstheilungsprozess in Gang zu setzen.

Ein bewährtes naturheilkundliches Verfahren ist hier die Sauerstoff-Inhalationstherapie. Die Behandlung zielt darauf ab, die Sauerstoffversorgung des Körpers durch eine Sauerstoffanreicherung des Blutes zu verbessern.

Besonders zu empfehlen ist die Sauerstofftherapie bei

  • Durchblutungsstörungen (zentral und peripher)
  • Tinnitus, Schwindel, Migräne
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Störungen der Wund- und Knochenheilung
  • Vorbereitung auf Operationen
  • Begleittherapie nach Operationen
  • Chronische Atemventilationsstörungen
  • Herzinsuffizienz, koronarer Insuffizienz
  • Begleittherapie bei einer Krebserkrankung
  • Rauchern

Das Verfahren

Bei der Sauerstoffterhapie handelt es sich um eine spezielle Form der Inhalationstherapie, die sich als Einzel- oder als Kombinationsbehandlung (etwa mit einer Druckstoss-Inhalation) durchführen lässt. Während der Behandlung atmen Sie über eine spezielle Maske reinen, ionisierten Sauerstoff ein.

Diese Form des Sauerstoffs kommt in der normalen, von Abgasen und Schadstoffen belasteten und sehr stickstoffreichen Atemluft kaum vor (nur noch an der See, im Hochgebirge oder nach einem Gewitter könne wir gut ionisierten, reinen Sauerstoff einatmen). Deshalb wird der zur Inhalation bestimmte Sauerstoff durch ein spezielles Gerät hergestellt.

Ihr Nutzen

Durch die Sauerstofftherapie wird das Blut mit Sauerstoff angereichert und die Sauerstoffaufnahme im Gewebe verbessert wird. Dadurch lassen sich Mängel in der körpereigenen Sauerstoffversorgung frühzeitig ausgleichen.

Sie fühlen sich leistungsfähiger, Ihre körperliche und geistige Belastbarkeit steigt

Sie sind weniger infektanfällig, denn Ihr Immunsystem wird durch die Sauerstoffinhalation aktiviert. Durchblutung und Stoffwechsel funktionieren besser

Der Alterungsprozess der Zellen verlangsamt sich, denn durch vermehrte Sauerstoffzufuhr können sich die Körperzellen schneller regenerieren.